WISSEN, WAS GEHT – Philosophie

In der Weekendschool ging es am Samstag ums große Ganze – “In welcher Gesellschaft möchte ich Leben?” „Es gibt so viele Berufe, warum wollten sie Philosoph werden?“
„Ist das, was sie alles machen, manchmal nicht anstrengend für Sie?”
„Meine Eltern sagen, dass weder Reiche noch Arme glückliche Menschen sind. Die Glücklichen sind die in der Mitte.”

Was ist ein Mensch?
„Eine Erschaffung von Gott!“
„Eine Person, die Fehler macht!“
„Menschen machen Probleme!“

Die Weekendschool-Kids erlebten, dass man mit “sich Gedanken machen” seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Dr. Jörg Bernardy, hat unsere Schülerinnen und Schüler altersgerecht in die Welt eines Philosophen eintauchen lassen.
Sie machten zusammen philosophische Gedankensprünge und diskutierten tiefgründiger über die Menschen, die Gesellschaft und die Natur. Jeder hatte starke Argumente, um sie anderen von seinem persönlichen Standpunkt zu überzeugen. Besonders von Bedeutung waren Fragen wie „Wieso essen wir Lebewesen?“ und „In was für einer Gesellschaft will ich leben?“

Auch an diesem Samstag wurde sehr deutlich, dass sich die Weekendschool-Kids viele Gedanken über die Natur machen. Dabei arbeiten sie an Ideen, wie sie die Umwelt schützen können, bsp. mit einer neuen Materialentwicklung.

Schon in so jungen Jahren machen sich diese Kids Gedanken über ihre berufliche Zukunft und kommen an jedem Samstag freiwillig zur Weekendschool. Vor allem durch die intensiven Workshops kommt die Kreativität der Kids nicht zu kurz. So können die Weekendschool-Kids ihre Talente und Interessen entdecken. In den Partnerarbeiten haben sie sich intensiv mit dem eigenen „Ich“ auseinandergesetzt.

Ein herzliches Dankeschön an unsere FRIENDS: Anna und Erika für die Hilfe bei den Partnerarbeiten und dem Ablauf des Samstages.

#ZukunftGestalten
#Bildungsgerechtigkeit
#SpaßAnNeuem
#EhrenamtMitSinn